Rückblick Willkommenstreffen

Willkommenstreffen für ukrainische Geflüchtete – ein Rückblick

Am 01. Mai auf dem Gelände der evangelischen Grundschule Grumbach:
Vorsichtig und etwas schüchtern kommen verschiedene Menschen, die sich alle nicht kennen, auf dem sonnigen Hof der Schule an. Viele von ihnen kommen aus der Ukraine, andere sind Gastgeber, manche gehören zum Netzwerk Asyl Wilsdruff.
Sie hatten die Einladung zu einem Willkommens-Treffen bekommen. Man stellt mitgebrachte Speisen auf das Buffet und sucht sich einen Platz an aufgestellten Bänken. Immer noch zurückhaltend, weil alle nicht so recht wissen, was sie nun erwartet.
Als wir schließlich das Treffen eröffnen und uns durch ein Kennlernspiel ein bisschen Kennenlernen, wird die Stimmung entspannter. Beim Übersetzen helfen Freunde, die vor 7 Jahren bei uns ankamen.
Noch lockerer werden alle, als wir versuchen gemeinsam auf Ukrainisch und Deutsch jeweils ein Volkslied zu singen. Dann wird das Buffet eröffnet und der wichtigste Teil des Treffens beginnt: Gespräche untereinander. Teils mit Hilfe von Google-Translater, teils über Englisch, manche können Russisch. Auch untereinander nehmen die ukrainischen Gäste Kontakt miteinander auf. 
Wir sammeln Telefonnummern von denen, die Unterstützung brauchen beim Deutsch-Lernen und bei Behördengängen. Und von denen, die sich gemeinsame Unternehmungen wünschen.
Das wird also nicht das letzte Treffen gewesen sein. Inzwischen hat ein Deutschkurs in Wilsdruff begonnen und eine Wanderung ist geplant.
Möchten auch Sie sich beteiligen, und Geflüchteten beim Ankommen in Wilsdruff und Umgebung helfen? Dann melden Sie sich gern. Wir freuen uns über Unterstützung im Netzwerk Asyl Wilsdruff.
Schreiben Sie an: info@netzwerk-asyl-wilsdruff.de
Wir sind auch bei Facebook.

Nora Henker